Französisch mit Freude vermittelt FranceMobil zu Gast an der HWS

Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache zu begeistern ist das Ziel des FranceMobil, das durch ganz Deutschland tourt und nun an der Heinrich-Wieland-Schule zu Gast war. „Wir wollen auch ein zeitgemäßes Frankreichbild vermitteln“, erklärt Perrine Jaeger, die als Lektorin des fahrenden Kulturinstituts tätig ist. Das Programm wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. „Die Schüler waren mit Begeisterung dabei“, strahlten die Französischlehrer Gaby Eitel und Michele Zappone. Und auch Schulleiterin Loralie Kuntner freut sich über die Abwechslung im Schulalltag für die Französisch-Klassen der achten bis elften Klasse des Gymnasiums.
Foto: Lebendiger Französischunterricht – das FranceMobil an der Heinrich-Wieland-Schule