AS7262-Spektralsensor zum Untersuchen, wie verschiedene Materialien unterschiedliche Wellenlängen des Lichts absorbieren und reflektieren.

 

Das Spektrometer AS7262 detektiert Wellenlängen auf sechs Kanäle im sichtbaren Bereich bei 450, 500, 550, 570, 600 und 650nm Licht mit jeweils 40nm Vollbreiten-Halbspitzen-Erkennung (FWHM also Full-Width-Half-Max-Detection).

Mit zwei integrierten weißen LEDs können Materialien beleuchtet werden, um genauere spektrale Werte zu erhalten und das Reflexionsvermögen von Oberflächen zu messen. Bei den verwendeten LEDs handelt es sich um hochwertige LEDs mit einem CRI (Coloring Rendering Index) höher als 90 für eine konsistente und genaue Farbwiedergabe. Damit ist die Messung dieses Spektrometers genau, reproduzierbar und stabil.

 

Weitere Details über Merkmale, Eigenschaften, Steuerung über die I2C-Schnittstelle findet man auf dem Datenblatt vom Hersteller.

 

 

Aufbau eines Spektrometers mit dem AS7262-Spektralsensor. Eine "Probenkammer" ermöglicht die Aufnahme der Kuvette mit der untersuchten Substanz. Diese wird von der starken weißen LED des unten der Kuvette  montierten AS7262-Sensors beleuchtet.

 

Das Anschließen des AS7262-Spektrometers erfolgt über die I2C-Schnittstelle. Er kann auch auch über eine serielle Schnittstelle mit AT-Befehlen kommunizieren.

Fritzing-Schaltung zum Messen der Spektren verschiedener Substanzen.

 

 

 

   

Momentane Aufnahme des reflektierten Spektrums zweier durclässigen Substanzen im PhyPiDAQ-Diagrammfenster. Links wird das Spektrum des Isopropanols, rechts des Ethanols dargestellt. Optisch unterscheiden sich die zwei Substanzen von einander nicht.

Video zur Untersuchung der Spektren vom Isopropanol und Ethanol mit den AS7262-Spektralsensor

.daq-Konfiguration des Versuchs

.yaml-Konfiguration des AS7262-Spektralsensors

Anwendungen des AS7262-Spektralsensors:

Materialbestimmung und quantitative Analyse im Bereich der sichtbaren Spektroskopie;

Stoffliche Zusammensetzung oder unter bestimmten Umständen die Dynamik einer chemischen Reaktion;

Lebensmittelindustrie und Umweltschutz;

Einführung in die Grundlagen der Spektroskopie: Man untersucht, bei welchen Frequenzen oder Wellenlängen eine Substanz Energie in Form von Lichtquanten aufnimmt (absorbiert) oder emittiert. Die Energiedifferenzen quantenmechanischer Zustände hängen von der chemischen Zusammensetzung einer Probe oder der Struktur eines Moleküls ab und enthalten daher wichtige Informationen für den Chemiker, Physiker und Biologen.