INA219-Sensor zur Untersuchung der Kennlinie I(U) einer Leuchtdiode

 

Mit diesem praktischen Breakoutboard mit INA219 Chip werden sowohl die Spannung als auch der DC-Stromverbrauch über die I2C-Schnittstelle gemessen.

Der INA219-Sensor misst eine Bus-Spannung bis 26V und einen maximalen Strom bis 3,2A für einen Shunt R=0,1Ω. Die Versorgungsspannung liegt im Bereich 3,3 bis 5V.

Der INA219 muss vor den Verbraucher in den Stromkreis eingesetzt werden.

Weitere Details über Merkmale, Eigenschaften, Steuerung über die I2C-Schnittstelle findet man auf dem Datenblatt vom Hersteller.

 

 

Aufbau der elektronischen Schaltung mit dem INA219-Sensor und weiteren Bauelemente zur Kennlinie einer Leuchtdiode.

Fritzing-Scaltung zur Messung des Stroms und des Spannungsabfalls an der Leuchtdiode.

 

 

 

Momentane Aufnahme der Kennlinie einer roten LED im PhyPiDAQ-Diagrammfenster. Durch die Auswahl des DisplayModule  DataGraphs werden zeitlicher Verlauf sowie  Werte des Stroms und der Spannung visualisiert. Der XYmode wird auf true gesetzt. Auf xyPlots wird die Spannung auf der x-Achse und der Strom auf der y-Achse durch [1, 0]gestellt.

.daq-Konfiguration des Versuchs

.yaml-Konfiguration des INA219-Sensors

Datei mit Messdaten in .csv-Format