MINT Mädchen

Abi 2018: MINT-Preis für die beste Abiturientin

Im Rahmen der Abiturfeier 2018 wurde die Abiturientin Daniela Schindler mit dem MINT-Preis der Heinrich-Wieland-Schule ausgezeichnet, da sie in ihren mathematisch-naturwissenschaftlichen Kursen (Mathematik, Physik, Umwelttechnik) in der zweijährigen Jahrgangsstufe durchweg sehr gute Leistungen erzielen konnte. Außerdem brachte sie sich sowohl innerhalb ihrer Klasse als auch für den gesamten Jahrgang sehr aktiv ein. Sie zeichnete sich neben Ihrem großem Fachwissen insbesondere auch durch Ihre methodischen Fertigkeiten und Ihr strukturiertes Vorgehen bei der Bearbeitung von Aufgaben aus. Es freut uns, dass Sie mit Ihrem dualen Studium der Elektrotechnik auch weiterhin Ihre Stärken im MINT-Bereich einbringen und ausbauen wird.

 

" MINT to go"-Eine Reise durch die Welt der Technik

am 10.November 2017

Diese Veranstaltung richtet sich an unsere Schülerinnen an, die besonders im MINT-Bereich durch Besichtigung von Firmen mit technischem Profil stark gefördert werden sollen. Organisiert von der Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pforzheim hat die Veranstaltung in der Firma medialesson spezialisiert auf Apps für Windows, iOS, Android, IoT und Cloud Solutions sowie Holografic Apps für die Microsoft HoloLens begonnen. Danach haben unsere Schülerinnen die Firma MAHLE Behr GmbH & Co. KG in Mühlacker besucht, wo sie Einblicke in technische Studiengänge im dualen Studium bekommen haben. Später erhalten sie Einblicke in das Hochschulleben der Hochschule in Pforzheim mit Mensabesuch und anschließender Vorstellung eines Projekts des Fachbereichs Technik

Das ganze Programm findet man hier.....

 

Abi 2017: Abiturientinnen dominieren MINT-Fächer

Zum Ende des Schuljahrs 2016/2017 wurden an der Heinrich-Wieland-Schule wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler für ihre Leistungen geehrt. Besonders stachen hier zwei Absolventinnen des Technischen Gymnasiums hervor, die vor allem in den Fächern des MINT-Verbundes außerordentliche Ergebnisse erzielten

Lena Jansen (links im Bild) erhielt in der Abiturprüfung sowohl in Mathematik als auch in Physik 15 NP und war zudem mit 13 NP im Profilfach Mechatronik die punktbeste Schülerin unseres Hauses. Insgesamt schloss sie damit mit der Traumnote 1,0 ab, wofür sie auf der Abiturfeier in Wimsheim mit dem Schulpreis ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wurde Frau Jansen der Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft verliehen. Zudem wurde sie für ihre herausragenden Leistungen in Mathematik, Physik und Mechatronik für den Ferry-Porsche-Preis vorgeschlagen

 Auch Melissa Heller (rechts im Bild) beeindruckte in der Oberstufe durch Können, Wissen und vielfältige Interessen und schloss das Technische Gymnasium ebenfalls mit 1,0 ab. Für ihr Gesamtergebnis wurde sie mit dem Schulpreis geehrt, dazu erhielt sie den Preis der Deutschen Gesellschaft für Chemie als beste Schülerin dieses Fachbereichs. Ihre über beide Jahrgangsstufen hinweg konstant sehr guten Leistungen in Mathematik – 15 NP in der Abiturprüfung miteinschließend – brachten ihr außerdem noch den Fachpreis der Schule für Mathematik ein

 

 " MINT to go"-Eine Reise durch die Welt der Technik

am 11.November 2016

Eine Gruppe von Gymnasiastinnen der Heinrich-Wieland Schule nehmen an der Veranstaltung „MINT to go 2016“teil. In Kooperation mit der Stadt Pforzheim, dem Enzkreis und der Arbeitsagentur, bietet die Hochschule Pforzheim unseren Schülerinnen Einblicke ins Hochschulleben und  Informationen zu Studiengängen Mechatronik und Medizintechnik an.

Die Schülerinnen wurden von Frau Baubürgermeisterin Sibylle Schlüsser empfangen, sie haben das EMMA Kreativzentrum sowie die Firma OTEC Präzisionsfinish GmbH besucht, wo sie Informationen über das Umsetzen von technischen Studiengängen am Arbeitsplatz bekommen haben.

Das ganze Programm findet man hier.....

 

Mädchen am KIT

Berufsbilder von Wissenschaftlerinnen am 27.Januar 2016

Das Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) bietet Einblicke in das Tätigkeitsfeld und das Umfeld von Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen.

Schülerinnen des TG 12 nehmen an dieser Veranstaltung, die sich an Schülerinnen der Oberstufe richtet, teil. Es werden Werdegänge, Arbeitsplätze in unterschiedlichen Forschungsbereichen wie z.B. Strukturbiologie/Biochemie, Radioaktivität in unser Umwelt, Lasertechnologien für Lithium-Ionen Batterien, oder Software Entwicklungen für Tomografie und Röntgenstrahlenquellen  vorgestellt.   Im Rahmen des Vortrags "Die Brücke ins Studium"  erfahren die Schülerinnen mehr über die studienvorbereitenden Angebote des MINT-Kollegs. Eine abschließende Gesprächsrunde  ermöglicht unserer Schülerinnen Fragen über Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT und Naturwissenschaften zu stellen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

Berufsbilder-Flyer 2016

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk "Wissenschaftlerinnen am KIT Wikit"  durchgeführt.

 

Förderung der Teilnahme von Mädchen an Wahlpflichtkursen und AGs

 

Mädchen machen Lust aufs Fliegen....

"Schülerinnen in Wahlfach Luft- und Raumfahrttechnik"

Das Wahlfach Luft- und Raumtechnik weckt nicht nur das Interesse der männlichen Schüler. Es ist eine steigende Beliebtheit bei den weiblichen Schülerinnen zu verzeichnen. So haben wir im aktuellen Kurs der TG 11 schon 5 Teilnehmerinnen. Sie sind allesamt stark technisch interessiert und bereichern den Unterricht durch sehr gute Beiträge. Aufgrund unseres Angebotes hat auch eine Segelfliegerin aus Mühlacker an die HWS gefunden.

Der praktische Teil auf dem Flugplatz Schwanner Warte der Gemeinde Straubenhardt wurde auch von unseren Schülerinnen begeistert aufgenommen. So wurden auch die Mädchen rotierend in jedes Aufgabengebiet, welches zum Gelingen eines Flugbetriebes notwendig ist, einbezogen. Sie hatte dadurch die Möglichkeit den Flugbetrieb in allen Phasen ausführlich kennenzulernen und aktiv daran teilzunehmen.        

 

"Frauen imkern öfter mit ökologischem Bewusstsein"

 

Die meisten Imker sind nach wie vor Männer. Der Anteil an Frauen beträgt lediglich 4 %, aber die Anfragen von Frauen, die sich für die Imkerei interessieren , nahm in den letzten Jahren deutlich zu. Gründe für das wachsende Interesse von Frauen, die mit der Imkerei beginnen wollen, sind meist große Naturverbundenheit, und hohe Gesundheitsbewusstsein. Unsere Schule ermutigt die Schülerinnen an der AG Ökologiepraxis Technik der Bienenhaltung teilzunehmen.