MINT Mädchen

 Mädchen am KIT

Berufsbilder von Wissenschaftlerinnen am 27.Januar 2016

Das Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) bietet Einblicke in das Tätigkeitsfeld und das Umfeld von Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen.

Schülerinnen des TG 12 nehmen an dieser Veranstaltung, die sich an Schülerinnen der Oberstufe richtet, teil. Es werden Werdegänge, Arbeitsplätze in unterschiedlichen Forschungsbereichen wie z.B. Strukturbiologie/Biochemie, Radioaktivität in unser Umwelt, Lasertechnologien für Lithium-Ionen Batterien, oder Software Entwicklungen für Tomografie und Röntgenstrahlenquellen  vorgestellt.   Im Rahmen des Vortrags "Die Brücke ins Studium"  erfahren die Schülerinnen mehr über die studienvorbereitenden Angebote des MINT-Kollegs. Eine abschließende Gesprächsrunde  ermöglicht unserer Schülerinnen Fragen über Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT und Naturwissenschaften zu stellen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

Berufsbilder-Flyer 2016

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk "Wissenschaftlerinnen am KIT Wikit"  durchgeführt.

 

Förderung der Teilnahme von Mädchen an Wahlpflichtkursen und AGs

 

Mädchen machen Lust aufs Fliegen....

"Schülerinnen in Wahlfach Luft- und Raumfahrttechnik"

Das Wahlfach Luft- und Raumtechnik weckt nicht nur das Interesse der männlichen Schüler. Es ist eine steigende Beliebtheit bei den weiblichen Schülerinnen zu verzeichnen. So haben wir im aktuellen Kurs der TG 11 schon 5 Teilnehmerinnen. Sie sind allesamt stark technisch interessiert und bereichern den Unterricht durch sehr gute Beiträge. Aufgrund unseres Angebotes hat auch eine Segelfliegerin aus Mühlacker an die HWS gefunden.

Der praktische Teil auf dem Flugplatz Schwanner Warte der Gemeinde Straubenhardt wurde auch von unseren Schülerinnen begeistert aufgenommen. So wurden auch die Mädchen rotierend in jedes Aufgabengebiet, welches zum Gelingen eines Flugbetriebes notwendig ist, einbezogen. Sie hatte dadurch die Möglichkeit den Flugbetrieb in allen Phasen ausführlich kennenzulernen und aktiv daran teilzunehmen.        

 

"Frauen imkern öfter mit ökologischem Bewusstsein"

 

Die meisten Imker sind nach wie vor Männer. Der Anteil an Frauen beträgt lediglich 4 %, aber die Anfragen von Frauen, die sich für die Imkerei interessieren , nahm in den letzten Jahren deutlich zu. Gründe für das wachsende Interesse von Frauen, die mit der Imkerei beginnen wollen, sind meist große Naturverbundenheit, und hohe Gesundheitsbewusstsein. Unsere Schule ermutigt die Schülerinnen an der AG Ökologiepraxis Technik der Bienenhaltung teilzunehmen.